Angelika

Eugen SuchoňRudolf PepuchaMauro de Candia

Angelika

Ballett

Das erste slowakische Ballett aus dem Jahr 1926

Historisches Gebäude
27. 9. 2014 28. 9. 2014

Das Ballett des SND hat es sich vorgenommen, in der Saison 2014/ 2015 das erste slowakische Ballett zu inszenieren. Eugen Suchoň (1908 – 1993), einer der Gründer der slowakischen Musikmoderne, verfasste die Ballettpantomime Angelika als siebzehnjähriger Student der Musikschule. Die Komposition wurde im Nachlass des Komponisten samt weiteren Kompositionen aus der sgn. Vor-Opus-Zeit gefunden. Mauro di Candia, der Autor der Choreografie und Regie der ersten Inszenierung von Suchoňs Werk, präsentiert das Inszenierungskonzept des Balletts Angelika als originelle, präzise und pure Ballettform im Rahmen der Sprache der heutigen Choreografie im Einklang mit den Musikelementen Suchoňs melodischer Partitur. Die Aufführung von Suchoňs Ballett Angelika im Rahmen des 50. Jubiläums der Gründung von Bratislava Musikfestspielen dient gleichzeitig zum Gedenken des Gründers der Slowakischen Philharmonie. 2013 waren 105 Jahre seit seiner Geburt und 20 Jahre seit seinem Tod vergangen.

Vorstellungsdauer: 2 Std. mit einer Pause

Inszenierungsteam

Hudobná predloha Eugen Suchoň
Musikalische Bearbeitung Rudolf Pepucha
Musikalische Einstudierung Marián Lejava
Choreographie und Inszenierung Mauro de Candia
Kostýmy a svetelný dizajn Mauro de Candia
Balletmeister Mária Kupcová