Fidelio

Ludwig van Beethoven

Fidelio

Oper

Oper in zwei Akten

Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal
8. 4. 2016 10. 4. 2016

Beethovens Fidelio ist ein Prachtstück der Opernliteratur, eine nicht zuordenbare, einzigartige Kreation des genialen Komponisten. Die erste Fassung der Oper ist 1805, ihre endgültige Fassung 1814 uraufgeführt worden. Es ist die Geschichte der mutigen Leonore, die gegen das Böse kämpft, um ihren widerrechtlich eingekerkerten Gatten zu retten. Das Stück ist ein Loblied auf die Liebe. Zur gleichen Zeit schildert es den heftigen Zusammenprall von Idealismus und Realität. Das Stück mutet an wie ein feuriges politisches Manifest. Beethoven demonstriert darin seine revolutionäre Seite, indem er mit der vollen Kraft seiner Musik die Partei der Leidenden und Unterdrückten ergreift, gegen die Manipulatoren und Zyniker, für welche Moral und Respekt vor Menschen nur nichtssagende, leere Worte sind. Sie erweitern ihre Macht, um andere Menschen zu beherrschen und zum eigenen Vorteil zu nutzen. In diesem Sinne ist die Botschaft der einzigen Oper Ludwig van Beethovens auch auch zweihundert Jahre später nach wie vor aktuell.

Einstudiert in deutscher Sprache.

Vorstellungsdauer: 2 Std. 30 Min. mit zwei Pausen

Inszenierungsteam

Musikalische Einstudierung János Kovács
Bühnenbild Juraj Fábry
Kostüme Marija Havran
Chorleiter Pavel Procházka