Fanny und Alexander

Ingmar Bergman

Fanny und Alexander

Schauspiel

Eine große Familiensaga aus der Sicht zweier Kinder – Bruder und Schwester.

Neues Gebäude, Schauspielsaal
6. 4. 2016 7. 4. 2016

Die Bühnenversion des Kultfilms des berühmten schwedischen Regisseurs hat in den letzten Saisons das Publikum in den Nationaltheatern Kopenhagen und Stockholm begeistert. Vor zwei Jahren hat das Stück auch in den USA großen Erfolg verzeichnet. Schweden zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Eine große Familiensaga aus der Sicht zweier Kinder – Bruder und Schwester. Die Welt des Theaters mit seiner Freiheit, Offenheit, Idealismus und Leidenschaft wird mit Askese, Mystik und strikten Regeln konfrontiert. Bunte Figuren unterschiedlicher sozialer Herkunft, unterschiedlicher Generation und unterschiedlicher Weltanschauung verkörpern ein opulentes Uhrwerk aus Lebensschicksalen von Menschen, die nicht aufgeben, weil sie sich nahe stehen. Sie leben das Leben, feiern sogar regelrecht das Leben in all seinen bitter-süßen Ausprägungen. Pragmatismus kontra Phantasie. Askese kontra Toleranz. Große Bühne für Geschichten, die es verdienen, wieder ins Leben gerufen zu werden, damit wir ein besseres Verständnis von uns selbst gewinnen.

Vorstellungsdauer: 3 Std. 30 Min. mit einer Pause

Inszenierungsteam

Übersetzung Teodora Chmelová
Adaptation und Inszenierung Marián Amsler
Bühnenbild Juraj Kuchárek

Besetzung

Helena Ekdahl, Witwe, früher Schauspielerin Emília Vášáryová
Oskar Ekdahl, Theaterdirektor Dano Heriban
Emilia Ekdahl, seine Ehefrau Petra Vajdová
Alexander Daniel Fischer
Maja, ihr Kindermädchen Dominika Kavaschová
Karol Ekdahl, Professor Branislav Bystriansky
Lýdia Ekdahl, seine Ehefrau Diana Mórová
Gustav Adolf Ekdahl, Eigentümer des Theaterrestaurants Milan Ondrík
Alma Ekdahl, seine Ehefrau Gabriela Dzuríková
Petra, ihre 18 jährige Tochter Maruška Magálová (Student des Konservatoriums)
Isak Jacobi, Händler František Kovár
Aron, sein Neffe Ondrej Kovaľ
Ismael, sein Neffe Dávid Uszák (als Gast)
Bischoff Eduard Vergérus Richard Stanke
Henrieta Vergérus, Bischoffs Schwester Ingrid Timková
Frau Blenda Vergerus, Bischoffs Mutter Zuzana Kocúriková
Elza Bergius, Bischoffs Tante Marcela Huranová (als Gast)
Justina, Dienstmädchen Anna Maľová
Ester, die Hausverwalterin von Frau Ekdahl Mária Breinerová (als Gast)
Polizeikommissar Ivan Vojtek
Michal Bergman, junger Schauspieler, er spielt Hamlet Adam Jančina (als Gast)
Pauline, 12- jähriges Mädchen, Geist Lucia Bartíková (als Gast)
Esmeralda, 10- jähriges Mädchen, Geist Zuzana Hozlárová (als Gast) Ema Kicková (als Gast)