Brüder Karamasow

Fiodor Michajlovič Dostojevskij

Brüder Karamasow

Schauspiel

O otcoch a synoch, o bratoch a vášňach! Dramatizácia ruského klasického románu je dôležitým posolstvom i úvahou nad morálnymi postojmi a najmä nad zodpovednosťou človeka.

Inscenácia získala cenu DOSKY 2013 v kategórii Najlepší kostým (Peter Čanecký).

Neues Gebäude, Schauspielsaal
27. 6. 2021 20:00 h - 00:00 h

Die Dramatisierung von Dostojewskis Roman Die Brüder Karamasow ist eine Fortsetzung der dramaturgischen Linie, große Prosawerke an der Schauspieltheaterbühne des SND zu inszenieren. Es ist ein Epos, in dem der Autor selbst seine eigenen Lebenseinstellungen und Anschauungen zu Religion, Sozialleben, Philosophie bilanziert. Die Beziehungen der Brüder zum derben, autoritären und ausschweifenden Vater sind bestimmend und werden nicht nur von der Erbgenetik und Mangel an Liebe in der Kindheit definiert, sondern auch von der leidenschaftlichen Besessenheit zu ein und derselben Frau und vom gegenseitigem Hass für das Vermächtnis. Die Verschiedenheit der Charakter und die Impulsivität der Handlungen führen zum Vatermord und zur dem folgenden Verteidigung vor dem Gericht. Das große Fresko der Lebensgeschichten mit einem faszinierenden psychologischen Hintergrund und einer kriminellen Verwickelung ist eine philosophische Parabel über die Suche nach Gott und sich selbst inmitten des eigenen Chaos und unverbrüchlichen Vitalität.

Vorstellungsdauer: 4 Std. 30 Min. mit einer Pause

Anmerkung

Záznam na Návštevníku online. Online predstavenia vám prinášame bez teritoriálneho obmedzenia krajiny.

Inszenierungsteam

Übersetzung Ján Ferenčík
Bühnenbild Pavel Borák
Choreographische Zusammenarbeit Stanislava Vlčeková

Besetzung

Karamazov Dušan Jamrich
Miťa Karamazov Milan Ondrík
Ivan Karamazov Tomáš Maštalír
Aľoša Karamazov Alexander Bárta
Katerina Ivanovna Zuzana Fialová
Chochlakovová Jana Oľhová
Rakitin Ján Koleník (als Gast)
Zosima Ivan Romančík (als Gast)
Maria Kondratievna Gabriela Dzuríková
Ferapont Tomáš Vravník (als Gast)
Feťukovič Peter Brajerčík (als Gast)
Ipolit Kirrilovič Ján Gallovič
Samsonov, Otec Kateriny, Opilec Oldo Hlaváček (als Gast)
Otec Paisij Štefan Bučko
Sofia Monika Šagátová (als Gast)
Smradľavá Jana Kovalčiková
Adelaide, Prostitútka, Feňa Jana Labajová (als Gast) Barbora Drozdová (als Gast)
Mnísi Ján Gallovič Peter Brajerčík (als Gast) Adam Jančina (als Gast) Karol Tóth Matej Marušin (als Gast) Pavol Šimun (als Gast)
Opilci, žobráci, dav Ján Gallovič Peter Brajerčík (als Gast) Oldo Hlaváček (als Gast) Vladimír Obšil Štefan Bučko Tomáš Vravník (als Gast) Adam Jančina (als Gast) Karol Tóth Matej Marušin (als Gast) Pavol Šimun (als Gast)
Husle Daniel Herich (als Gast)
Violončelo Ján Vajčovec (als Gast)
Akordeón František Kubiš (als Gast)