Illusionen

Ivan Vyrypajev

Illusionen

Schauspiel

Eine bittere Kammerkomödie über die intime Welt von zwei Ehepaaren

Neues Gebäude, Studio
2. 11. 2021 19:00 h - 20:30 h

Iwan Wyrypajew versucht in seinem bitteren Kammerdrama Illusionen das Geheimnis der intimen Welt von zwei Ehepaaren zu knacken. Am Ende ihres Lebens ziehen sie Billanz, komentieren, beichten einander und es gelangen viele Überraschungen ans Tageslicht... Es tauchen viele Fragen auf: hat die Liebe einen Sinn, wenn sie einseitig ist? Ist die Lüge das Gegenteil der Illusion oder die Wahrheit? Worin besteht eigentlich die Essenz unseres realen Lebens und unserer Beziehungen? Erlebt, gewollt, geopfert oder im Inneren versteckt wie das Geheimnis der wahren Erkenntnis und der Erkenntnis von verpassten Gelegenheiten? Brauchen wir einen festen Punkt im Chaos der Unbeständigkeit und in einer Zeit, in der Werte unsicher sind? Die Ironie wird von dramatischen Aussagen abgewechselt, der dynamische Ablauf von treffenden Monologen beleuchtet die Sachlichkeit der originellen Erzählweise der Geschichten.

Vorstellungsdauer: 1 Std. 30 Min. ohne Pause

WICHTIGER HINWEIS
Im Sinne der aktuellen Präventionsmaßnahmen können Theatervorstellungen des SND im Sinne der 2G-Regel nur VOLLSTÄNDIG GEIMPFTE und GENESENE (nachgewiesene Infektion mit dem Corona-Virus darf nicht länger als 180 Tage zurückliegen) besuchen.
Kinder von 2 bis 12 Jahren und 2 Monaten, die den Besuch einer Theatervorstellung planen, werden im Sinne der gültigen Bekanntmachung entweder einen AG-Test (Gültigkeit 48 Stunden ab Zeitpunkt der Probenentnahme) oder einen PCR-Test (Gültigkeit 72 Stunden ab Zeitpunkt der Probenentnahme) vorlegen müssen.
Kinder, die älter als 12 Jahre und 2 Monate sind, müssen im Sinne der 2G-Regel geimpft sein, oder sie müssen ebenso wie Erwachsene einen Nachweis vorlegen, dass sie genesen sind (nachgewiesene Infektion mit dem Corona-Virus darf nicht länger als 180 Tage zurückliegen).

Inszenierungsteam

Übersetzung Romana Maliti
Bühne und Kostüme Eva Kudláčová-Rácová

Besetzung

Erster Mann Martin Huba
Zweiter Mann Dušan Jamrich