Versöhnung oder Das Abenteuer beim Erntefest

Ján Palárik

Versöhnung oder Das Abenteuer beim Erntefest

Schauspiel

Ein Lustspiel über Versöhnung, Abenteuer, Liebesspiele und Zufälle in der slowakischen Kultklassik.

Neues Gebäude, Schauspielsaal
28. 11. 2021 19:00 h - 21:50 h

Vorstellungsplan

Freitag 11. 2. 2022
19:00 h 21:50 h
kaufen
Mittwoch 16. 2. 2022
19:00 h 21:50 h
kaufen

Palárik betont in Versöhnung oder Das Abenteuer beim Erntefest die Ideale der Natürlichkeit im Gegensatz zur lächerlichen Künstlichkeit, Steifheit, Auffeblasenheit und Stereotype sind lächerlich, aber eine Änderung ist möglich, wenn man dem Zauber der Harmonie und der entgegenkommenden Kommunikation unterliegt. Die Versöhnung besteht nichr nur darin, dass sich die verfeindeten Seiten die Hände reichen, sondern auch in der Erkenntnis, dass man sich mit seinen eigenen Vorurteilen versöhnen muss. Das Abenteuer ist nicht nur das heute so aktuelle, pikante Verstecken der eigenen Identität bei den Liebesspielen, sondern auch das, wenn man sich zugesteht, dass nach vielen „Faux-pas“ und Qualen schließlich alles gut enden kann. So wie die Geschichte der Liebe der Gräfin Eržika und ihrer Kammerdienerin Miluška mit ihren Verehrern, Baron Ľudovít und Landvermesser Rohoň. Auf eine gute Versöhnung, also zum Wohl! Egészégedre!

Vorstellungsdauer: 2 Std. 50 Min. mit einer Pause

WICHTIGER HINWEIS
Im Sinne der aktuellen Präventionsmaßnahmen können Theatervorstellungen des SND im Sinne der 2G-Regel nur VOLLSTÄNDIG GEIMPFTE und GENESENE (nachgewiesene Infektion mit dem Corona-Virus darf nicht länger als 180 Tage zurückliegen) besuchen.
Kinder von 2 bis 12 Jahren und 2 Monaten, die den Besuch einer Theatervorstellung planen, werden im Sinne der gültigen Bekanntmachung entweder einen AG-Test (Gültigkeit 48 Stunden ab Zeitpunkt der Probenentnahme) oder einen PCR-Test (Gültigkeit 72 Stunden ab Zeitpunkt der Probenentnahme) vorlegen müssen.
Kinder, die älter als 12 Jahre und 2 Monate sind, müssen im Sinne der 2G-Regel geimpft sein, oder sie müssen ebenso wie Erwachsene einen Nachweis vorlegen, dass sie genesen sind (nachgewiesene Infektion mit dem Corona-Virus darf nicht länger als 180 Tage zurückliegen).

Inszenierungsteam

Besetzung

Grófka Elisa Hrabovská Petra Vajdová
Orieška, školský učiteľ Ján Gallovič
Barón Kostrovický František Kovár
Ľudovít, jeho syn Milan Ondrík
Rohoň, zememerač Dano Heriban (als Gast)
Capková, grófkina komorná Jana Oľhová
Suchay, grófkin úradník Vladimír Obšil
Pišta, husár baróna Kostrovického Richard Autner Tomáš Turek (als Gast)
Ženci a žnice Jana Labajová (als Gast) Barbora Drozdová (als Gast) Martin Ďurkáč (als Gast) Tomáš Magát (als Gast) Dominika Žiaranová (als Gast) Michal Spielmann (als Gast) Peter Ondrejička (als Gast) Peter Martinček (als Gast) Bronislava Kováčiková (als Gast) Jakub Jablonský (als Gast) Petra Gavláková (als Gast) László István Béhr (als Gast) Barnabás Balla (Student der VŠMU) Karin Adzimová (als Gast) Jakub Janotík (Student der VŠMU) Lenka Fecková (Student der VŠMU) Martin Varínsky (als Gast) Roman Finik (als Gast) Kristína Spáčová (als Gast) Katarína Macková (als Gast)