Tosca

Giacomo Puccini

Tosca

Oper

Oper in drei Akten in italienischer Sprache

Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal
14. 11. 2021 19:00 h - 21:30 h

Giacomo Puccini ist ein Autor, der die grausame Welt von Gewalt, Hass und egoistischen Leidenschaften, aber auch die Welt der Liebe „bis ans Grab“ mit ungewöhnlicher dramaturgischen Raffinesse abbildet. Seine Welt ist nicht die Welt der großen Politik oder der romantischen Ideale über die Befreiung des Menschen. Es ist eine Welt der psychologischen Kleinzeichnung, eine komplizierte Welt von gemeinsamen Beziehungen von kleinen und großen menschlichen Schicksalen. In der Oper Tosca gerät die berühmte Opernsängerin Floria Tosca durch ungünstige Umstände in die Hände des sadistischen Chefs der Geheimpolizei Baron Scarpia. Für die Befreiung ihres Liebsten, des Malers Cavaradossi, verlangt er den höchsten Preis – ihre Ehre. Puccini zeichnet diesen gespannten dramatischen Konflikt durch eine fesselnde Musiksprache, die mit ihrer Emotionalität und melodischen Schönheit die Herzen von Zuschauern auf der ganzen Welt seit über hundert Jahren erobert.

Vorstellungsdauer: 2 Std. 30 Min. mit zwei Pausen

WICHTIGER HINWEIS
Aufgrund der anhaltenden Pandemielage muss präventiv eine große Anzahl von Plätzen im Saal gesperrt (reserviert) werden. An jedem Freitag werden alle Eintrittskarten, die die Covid-Ampel für die folgende Woche bewilligt, für den Verkauf freigegeben. Wir empfehlen Ihnen deshalb freitags, eine Woche vor der Vorstellung, unsere Webseite zu besuchen, um die freigegebenen Karten für die Folgewoche erwerben zu können. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch!

Inszenierungsteam

Musikalische Leitung Rastislav Štúr
Bühnenbild Juraj Fábry
Choreinstudierung Ladislav Kaprinay

Besetzung

Mario Cavaradossi Peter Berger
Ceasare Angelotti František Ďuriač
Kostolník Juraj Peter
Spoletta Ivan Ožvát
Pastierik Oskar Zaťko