L'isola disabitata

L'isola disabitata

Oper

Azione teatrale v dvoch častiach

Historisches Gebäude
29. 5. 2009

Die Vorstellung, auf eine verlassene Insel inmitten der Ozeane weit von der menschlichen Zivilisation zu geraten, fasziniert seit jeher die Fantasie der Künstler - sei es in der Blütezeit der Antike, während der Renaissance, Romantik oder im 20. Jahrhundert. Einen der Meister des Klassizismus, Joseph Haydn, inspirierte dieses Thema in der literarischen Verarbeitung von Pietro Metastasio zu einem besonderen Opernwerk, in dem er überraschend die Konventionen seiner Zeit loswurde und eine äußerst moderne und originelle Auffassung des Musiktheaters schuf. „Wenn Sie erst meine Operette L´Isola disabitata hören würden! Denn ich versichere, daß dergleichen Arbeit in Paris noch nicht ist  gehört worden und vielleicht ebenso wenig in Wien. Zu meinem Unglück lebe ich aber auf dem Lande…“ Dieser Wunsch des Autors blieb zu seinen Lebzeiten unerfüllt. Das Werk geriet sogar für eine Zeit lang in völlige Vergessenheit. Erst das heutige Zeitalter entdeckte dieses kleine musikalische Schmuckstück wieder und gab somit Haydns Worten Recht. Die Aufführung von L´Isola disabitata findet in Zusammenarbeit der Oper des Slowakischen Nationaltheaters und des Zentrums für alte Musik zum 200. Todestag des Komponisten statt. Die musikalische Einstudierung dieses außergewöhnlichen Stücks hat der renommierte britische Dirigent  Andrew Parrott vorgenommen.  Die Premiere findet im Rahmen des internationalen Festivals Tage der Alten Musik statt.