Land der ersten Dinge/Bludičky

Land der ersten Dinge/Bludičky

Schauspiel

Koprodukčný projekt Deutsches Theater Berlín a Slovenského národného divadla. Inscenácia je súčasťou projektu Art of Aging, ktorý je iniciovaný Európskou divadelnou konvenciou (ETC) a podporovaný programom Kultúra Európskej únie.

Neues Gebäude, Studio
27. 11. 2014

Das Schauspiel der deutsch-georgischen Bühnendichterin Nino Haratischwilli mit dem Land der ersten Dinge/Bludičky ist im Rahmen einer Koproduktion des Deutschen Theaters mit dem Schauspieltheater des SND entstanden. In das internationale Projekt Art of Ageing, also Die Kunst des Altwerdens, von der Europäischen Theaterkonvention (ETC) initiiert, schlossen sich acht Theaterensembles aus vier verschiedenen europäischen Ländern ein. Das Schauspieltheater des SND wurde vom renommierten Berliner Theater zur kreativen Zusammenarbeit aufgefordert. Das neue Spiel Irrlichter empfinden wir durch das Prisma einer Begegnung der Welten zweier Frauen, Natalia aus der Slowakei und Lara aus Deutschland. Natalia, eine ehemalige Pianistin, kommt nach Deutschland, um die ehemalige Juristin Lara zu betreuen. Ihre gegenseitige Annäherung ist zugleich auch eine Enthüllung der persönlichen und historischen Traumata, die die Alterung Europas im letzten Jahrhundert begleiteten.

Vorstellungsdauer: 1 Std. 40 Min. ohne Pause