Die Handschriften von Meistern

Edwaard LiangCraig DavidsonWilliam ForsytheJerome Robbins

Die Handschriften von Meistern

Ballett

Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal
29. 4. 2022 30. 4. 2022

Vorstellungsplan

Freitag 29. 4. 2022
19:00 h 21:20 h
angekündigt
Samstag 30. 4. 2022
19:00 h 21:20 h
angekündigt
Dienstag 3. 5. 2022
19:00 h 21:20 h
angekündigt
Samstag 21. 5. 2022
19:00 h 21:20 h
angekündigt
Donnerstag 2. 6. 2022
19:00 h 21:20 h
angekündigt
Der komponierte Abend mit dem Titel Die Handschriften von Meistern präsentiert in slowakischer Premiere Bühnenwerke, die das Werk von vier bedeutenden Choreografen des 20. und 21. Jahrhunderts repräsentieren – Edwaard Liang, Craig Davidson, William Forsythe und Jerome Robbins. Jeder von ihnen disponiert über ein charakteristisches und einzigartiges Bewegungsvokabular, über unterschiedliche Körperwahrnehmung von Tänzern und über eine individuelle Haltung zur Einarbeitung der Tanztechnik in den choreografischen Text. Diese vier Einakter-Tanzkompositionen werden durch das technisch anspruchsvolle Niveau sowie durch die Akzentuierung der Bewegungsästhetik und -poetik verbunden, die sich insbesondere im Einklang von Tanz und Musikvorlage widerspiegelt. Die Ambition des Programms liegt in der Bereicherung des Repertoires um moderne Ballettwerke, die für die Interpreten eine große Herausforderung und für das Publikum einen verlockenden Leckerbissen darstellen.
 
MURMURATION
Musik Ezio Bosso
Choreografie Edwaard Liang
Kostüme Edwaard Liang
 
ENTROPY
Musik Nicholas Robert Thayer
Choreografie Craig Davidson
Kostüme Alana Sargent
Bühnenbild Craig Davidson
 
THE VERTIGINOUS THRILL OF EXACTITUDE
Musik Franz Schubert
Choreografie William Forsythe
Kostüme Stephen Galloway
Bühnenbild und Licht William Forsythe
 
THE CONCERT (or The Perils of Everybody)
Musik Fryderyk Chopin
Choreografie Jerome Robbins
Kostüme Irene Sharaff
Bühnenbild Saul Steinberg
 
WICHTIGER HINWEIS
Im Sinne der aktuellen Präventionsmaßnahmen können Theatervorstellungen des SND im Sinne der 2G-Regel nur VOLLSTÄNDIG GEIMPFTE und GENESENE (nachgewiesene Infektion mit dem Corona-Virus darf nicht länger als 180 Tage zurückliegen) besuchen.
Kinder von 2 bis 12 Jahren und 2 Monaten, die den Besuch einer Theatervorstellung planen, werden im Sinne der gültigen Bekanntmachung entweder einen AG-Test (Gültigkeit 48 Stunden ab Zeitpunkt der Probenentnahme) oder einen PCR-Test (Gültigkeit 72 Stunden ab Zeitpunkt der Probenentnahme) vorlegen müssen.
Kinder, die älter als 12 Jahre und 2 Monate sind, müssen im Sinne der 2G-Regel geimpft sein, oder sie müssen ebenso wie Erwachsene einen Nachweis vorlegen, dass sie genesen sind (nachgewiesene Infektion mit dem Corona-Virus darf nicht länger als 180 Tage zurückliegen).