Repertoire Oper

Giuseppe Verdi
Aida
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal

Oper in vier Akten in italienischer Sprache slowakische/deutsche Übertitel 

Georges Bizet
Carmen
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal

Oper in vier Akten in französischer Sprache mit slowakischen und englischen Übertiteln

Peter Zagar
Das Märchen vom glücklichen Ende
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal

Märchenoper für Kinder und ihre Eltern in slowakischer Sprache

Johann Strauss
Die Fledermaus
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal

Operette in drei Akten.

Antonín Dvořák
Die Teufelskäthe
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal
Märchenoper in drei Akten   in tschechischer Sprache mit tschechischen und englischen Untertiteln   Familienvorstellung
Wolfgang Amadeus Mozart
Die Zauberflöte
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal

Oper in zwei Akten gesungen in deutscher Sprache

HULDIGUNG AN EDITA GRUBEROVÁ
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal
Eröffnungs-Galakonzert der Saison – Opernstars Huldigen der legendären Sopranistin.
Ľubica Čekovská
Impresario Dotcom
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal
Opera buffa in vier Bildern in italienischer Sprache   Libretto Laura Olivi nach dem Schauspiel Carlo Goldonis Der Impresario von Smyrna
Giacomo Puccini
La Bohème
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal

Oper in vier Bildern in italienischer Sprache (slowakische Übertitel).

Giuseppe Verdi
La traviata
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal

Oper in drei Akten

Gaetano Donizetti
Maria Stuarda
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal
Gaetano Donizetti verfasste Maria Stuarda in einer Zeit, als er am Höhepunkt seiner Karriere als Komponist stand. Obwohl er in den Sujets vieler seiner Werke dem Zauber der romantischen Literatur unterlag, kehrte er mit Vorliebe zur englischen Geschichte zurück, die für ihn eine verlockenden Quelle effektvoller Bühnenthematik darstellte. Sein Interesse weckte die Geschichte der schottischen Königin Maria in der Bearbeitung Friedrich Schillers, im Gegensatz zur Vorlage ließ er die politisch-religiöse Thematik aus. Er behielt jedoch die legendäre fiktive Szene des Treffens zwischen Maria und Elisabeth bei. Der große dramatische Konflikt, ein reiches psychologisches Figurenprofil, lyrische Passagen und eine wundervolle Geschichte mit zwei Königinnen – Rivalinnen, stellen in der suggestiven Inszenierung des französischen Regisseurs Gilbert Blin ein ausstattungsreiches historisches Theater dar und bilden den ersten Teil der geplanten freien „Tudor-Trilogie“:   Geschätzte Vorstellungsdauer, weil die Generalprobe noch nicht stattgefunden hat.   Wollen auch Sie unter den Ersten sein, die wissen was im SND los ist? Teilen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten mit und Ihnen werden keine Neuigkeiten mehr entgehen.
Matiné k premiére Carmen
Oper
Neues Gebäude, Opernsalon des SND

Stretnutie s tvorcami k pripravovanej premiére inscenácie opery Georgesa Bizeta Carmen: autor hudobného naštudovania a dirigent Kevin Rhodes, režisér Lubor Cukr, choreografka Tereza Kmotorková a sólisti Opery SND Katarína Hano Flórová a Daniel Čapkovič, ktorí sa predstavia aj v hudobných ukážkach. Na klavíri ich bude sprevádzať Branko Ladič. Moderuje dramaturg Jozef Červenka.

Matiné k premiére Impresario Dotcom
Oper
Neues Gebäude, Opernsalon des SND

Stretnutie s tvorcami k pripravovanej inscenácie opery Ľubice Čekovskej Impresario Dotcom:

Skladateľka Ľubica Čekovská, dirigentka Alice Meregaglia a sólisti Opery SND Terézia Kružliaková a Pavol Remenár. Moderuje dramaturg Jozef Červenka. 

Miro Bázlik
Peter und Lucia
Oper
Neues Gebäude, Studio

Premiere der Inszenierung des Opernstudios des SND

Giuseppe Verdi
Rigoletto
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal

Oper in drei Akten in italienischer Sprache

Antonín Dvořák
Rusalka
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal

Lyrische Oper in drei Akten in tschechischer Sprache tschechische/deutsche Übertitel 

Eugen Suchoň
Svätopluk
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal
Das monumentale historische Drama ist nicht nur ein Lobgesang auf die slawische Vergangenheit, sondern auch ein überzeugendes Musikdrama mit interessanter Innenwelt der Hauptfiguren. Der Herrscher Svätopluk steht vor einem Dilemma: soll er die neue christliche Zukunft befürworten oder soll er sich den Heiden beugen und das Vermächtnis Rastislavs befolgen oder soll er um jeden Preis an der Macht bleiben? Sein Inneres wird auch vom persönlichen Drama eines Herrschers geplagt, der sich auf dem Weg zur Macht schwerer moralischer Vergehen schuldig gemacht hat. Das Drama gipfelt in der Versöhnung mit Gott und mit dem eigenen Gewissen in Form der prophetischen Erkenntnis des Herrschers und seiner Gnade. Die Neuinszenierung des Regisseurs Roman Polák präsentiert jedoch auch Themen, die die heutige Gesellschaft bewegen. Stellen wir uns auf die Seite der Freiheit und der nachhaltigen Zukunft, oder geben wir jenen nach, die die Folgen ihrer Handlungen überhaupt nicht abschätzen können?   Das grundlegende historische Thema kehrt auf die Bühne der Oper des SND im Rahmen der Feier aus Anlass des 30. Gründungsjubiläums der Slowakischen Republik in einer neuen, visuell und philosophisch starken Konzeption.   Geschätzte Vorstellungsdauer, weil die Generalprobe noch nicht stattgefunden hat.   Wollen auch Sie unter den Ersten sein, die wissen was im SND los ist? Teilen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten mit und Ihnen werden keine Neuigkeiten mehr entgehen.
Giacomo Puccini
Turandot
Oper
Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal

Oper in drei Akten in italienischer Sprache