Repertoire Schauspiel

Michal Belej, Daša Krištofovičová
Abhängigkeitsdeklaration
Schauspiel
Neues Gebäude, Der Blaue Salon
  Autorenstück inspiriert vom Leben von Edward Bernays und seiner Ehefrau Doris Fleischman.
Caryl Churchill
Allein entkommen (Escaped alone)
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Vier Damen plaudern bei einer Tasse Tee über alles und nichts. Humorvoll, scharf, sachlich und rührend zugleich.

Sofokles
Antigone
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Die Geschichte einer Rebellin, die nicht mal vor dem Risiko des eigenen Untergangs Halt macht.

Christopher Hampton
Asche und Leidenschaft
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Nach dem Roman von Sándor Márai Die Glut. Eine fesselnde Rekonstruktion von Verrat, Freundschaft, Jagd und Leidenschaft.

Autoreninszenierung Morena
Schauspiel
Neues Gebäude, Der Blaue Salon

Eine Autoreninszenierung, die einen kleinen Einblick in die Innenwelt einer Frau Ende 30 präsentiert

Mika Myllyaho
Chaos
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Eine zeitgenössische Komödie über drei Frauen, die die Kontrolle über ihr Leben verlieren bis sie schließlich im Chaos landen.

Roald Dahl
Das Appartement im Hotel Bristol
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Eine schwarze Komödie nach den Kurzgeschichten Roald Dahls

István Tasnádi
Das Idaho-Experiment oder Die Geburt des Zuschauers
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Ein explosiver Kabarrettmix über die Grundregelnder Theaterkunst für drei Schauspieler und einen vollen Zuschauersaal.

Božena Slančíková-Timrava, Daniel Majling
Der Ball
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Dramatisierung der Prosa einer ausßergewöhnlichen Beobachterin von harten menschlichen Schicksalen

Ľubomír Feldek
Der nicht geläuterte Heilige
Schauspiel
Neues Gebäude, Der Blaue Salon

Staged portrait of the Roman Catholic dissident and physician Silvester Krčméry

William Shakespeare
Der Widerspenstigen Zähmung
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Die berühmte Komödie ist in unserer Fassung eine Parodie im Sinne: Wenn du zu einer Frau gehst, nimm eine Peitsche mit! Was sonst, wenn du keinen Verstand hast?

Natalie Kocab
Die Eule
Schauspiel
Neues Gebäude, Der Blaue Salon

Eine Inszenierung über unterschiedliche Ansichten, Erlebnisse sowie über das gemeinsame Verständnis von zwei Generationen.

Ivan Stodola
Die Hirtenfrau
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Slowakisches Drama von antiken Ausmaßen über eine Frau zwischen zwei Männern

William Shakespeare
Die lustigen Weiber von Windsor
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Klassische Shakespeare-Komödie über den Weiberhelden Ritter Falstaff

Peter Karvaš
Die Mitternachtsmesse
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Eines der besten slowakischen Dramen über den Charakter des einfachen Menschen während der Zeit von zugespitzten dramatischen Ereignissen.

Florian Zeller
Die Mutter
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Anne kümmerte sich liebevoll um ihren Ehemann, mit Freude machte sie ihren Kindern Frühstück und kümmerte sich um den gesamten Familienservice. Sie füllte, einfach gesagt, ihr Leben mit ihrer Familie bis zum Moment als ihr bewusst wurde, dass sie eigentlich ganz allein ist. Dieses zufriedene Leben hat sie ein wenig betrogen. Und vielleicht hat es auch ihr Ehemann getan, der ständig irgendwelche Seminare besucht. Der Sohn ist bereits erwachsen und braucht sie plötzlich nicht mehr. Wie soll sie sich damit abfinden, dass auch sie ihr eigenes Leben hat? Womit soll sie jetzt ihr Leben füllen? Was bleibt nach der Liebe? Anne hat plötzlich keinen eigenen Platz, kein Ziel. Die bittere Komödie Die Mutter ist ein Familienstück, das vom Reifeprozess, vom Fortgehen und vom Prozess der eigenen Bewusstwerdung handelt. Es handelt jedoch auch von der Angst verlassen zu werden, von der Einsamkeit, wenn das Familiennest lehr bleibt. Der erfolgreiche französische Dramatiker Florian Zeller schuf ein hinreißendes Bild der Welt der Realität und Illusion einer Frau, einer Mutter. Wenn ihre Selbstaufopferung für ihre Familie endet, die Freiheit der Kinder und die Unabhängigkeit des Ehemannes eintreten, was bleibt dann für die Mutter übrig? Am Schluss stellt sie sich eine grundlegende Frage: Wozu war es gut? Im Grunde... Wozu war das Ganze gut?

WICHTIGER HINWEIS Aufgrund der anhaltenden Pandemielage muss präventiv eine große Anzahl von Plätzen im Saal gesperrt (reserviert) werden. An jedem Freitag werden alle Eintrittskarten, die die Covid-Ampel für die folgende Woche bewilligt, für den Verkauf freigegeben. Wir empfehlen Ihnen deshalb freitags, eine Woche vor der Vorstellung, unsere Webseite zu besuchen, um die freigegebenen Karten für die Folgewoche erwerben zu können. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch!
Jonathan Littell
Die Wohlgesinnten
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Ein dunkles Fresko über Gewissenskompromisse

Georges Feydeau
Ein Klotz am Bein
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Eine gut geschriebene Komödie voller Zufälle, Unfälle, Zusammetreffen und Trennungen.

David Mamet
Glengarry Glen Ross
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Der zeitgenössische amerikanische Schriftsteller David Mamet hat sein Schauspiel Glengarry Glen Ross in das Umfeld eines Immobilienbüros situiert. Darin findet ein harter und manchmal auch komischer Konkurrenzkampf zwischen den Mitarbeitern statt, die auch das Unverkäufliche verkaufen. Jeder will nach oben kommen, am besten auf dem Rücken von jemandem anderen. Aber nur einer hat die Chance. Das Immobilienbüro motiviert seine Mitarbeiter mit einem Wettbewerb in dem man einen Luxus-Wagen, einen Satz Messer gewinnen kann oder umgekehrt seine Arbeit verlieren kann. Deshalb schmieden die einzelnen Mitarbeiter gegeneinander raffinierte Pläne um vorwärts zu kommen, es werden schmutzige Praktiken, einfallsreiche Täuschungsmanöver, aber auch gegenseitige Betrügereien enthüllt. Das alles im gnadenlosen Kampf ums Überleben. Der unverwechselbare Humor, die einzigartige Sprache und wundervolle Dialoge verbinden sich in Glengarry Glen Ross mit einer sonderbaren Ironie, wirksamen Metaphern und der unbarmherzigen Geschäftswelt. Es ist eine Welt entstanden, in der es wichtiger ist zu haben als zu sein. Es ist einfach unsere Welt.

David Mamet erhielt für das Schauspiel den Pulitzer Preis und es auch verfilmt, der Film wurde für den Oscar nominiert.

Vorstellungsdauer: 1 Stunde 30 Minuten ohne Pause

WICHTIGER HINWEIS Aufgrund der anhaltenden Pandemielage muss präventiv eine große Anzahl von Plätzen im Saal gesperrt (reserviert) werden. An jedem Freitag werden alle Eintrittskarten, die die Covid-Ampel für die folgende Woche bewilligt, für den Verkauf freigegeben. Wir empfehlen Ihnen deshalb freitags, eine Woche vor der Vorstellung, unsere Webseite zu besuchen, um die freigegebenen Karten für die Folgewoche erwerben zu können. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch!
Peter Quilter
Glorious!
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Eine wahre Geschichte über die schlechteste Sängerin der Welt.

Jiří Havelka a kol.
Heute Abend spielen wir nicht
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Autoreninszenierung über die Aufgabe des Künstlers in der Gegenwart.

Ihr seid unter uns
Schauspiel
Neues Gebäude, Der Blaue Salon

Unterschiedliche Sichtwisen auf das gar nicht langweilige Leben von Blinden und Sehbehindertenin der Autoreninszenierung des Theaters Divadlo Zrakáč.

Ivan Vyrypajev
Illusionen
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Eine bittere Kammerkomödie über die intime Welt von zwei Ehepaaren

Lev Nikolajevič Tolstoj
Krieg und Frieden
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Eines der größten und berühmtesten Werke der Weltliteratur

Jozef Hollý
Kubo
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Das bekannteste Lustspiel zum ersten Mal auf der Bühne des SND. Kubo als hilfloser und netter Banause oder als gefährliches Individuum, das zu allem fähig ist, wenn sich die Gelegenheit bietet?

Valeria Schulczová, Roman Olekšák
Leni
Schauspiel
Neues Gebäude, Der Blaue Salon

Ein slowakisches Schauspiel über die kontroverse Regisseurin des Dritten Reichs Leni Riefenstahl, aber auch über die Verantwortung des Künstlers für sein Werk.

Aľa Rachmanovová, Roman Polák
Meine russischen Tagebücher
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Dramatisierung des Romans über den Angriff auf die russische Intelligenz

Péter Esterházy
Mercedes Benz
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Historical revue in two parts

Milada
Schauspiel
Neues Gebäude, Der Blaue Salon

Das Autoren-Dokudrama widmet sich der bewegenden menschlichen Geschichte einer starken Frau - Milada Horáková.

Jozef Gregor Tajovský, Gabriela Preissová
Sünde/Ihre Stieftochter
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Zwei Juwele des slowakischen und tschechischen realistischen Dramas

Roman Polák
Szenen aus dem Leben (Ingmar Bergmans) /Arbeitstitel/
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Eine Inszenierung über die katharsische Macht des Theaters.

Michail Afanasievič Bulgakov
Theaterroman
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Eines der beliebtesten Literaturwerke über das Theatermilieu, Theatermenschen und ihre Kunst sowie über menschliche Leidenschaften, Sehnsüchte und Schwächen.

Henry Lewis, Jonathan Sayer, Henry Shields
The Play that Goes Wrong – Ein katastrophaler Theaterabend!
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Die zeitgenössische britische Komödie präsentiert eine ironische Sichtweise auf die Theaterwelt, aber gleichzeitig handelt es sich um eine große Ehrerbietung für diese Welt.

Ján Palárik
Versöhnung oder Das Abenteuer beim Erntefest
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Ein Lustspiel über Versöhnung, Abenteuer, Liebesspiele und Zufälle in der slowakischen Kultklassik.

Gerhart Hauptmann
Vor Sonnenuntergang
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Ein starkes Familiendrama des Nobelpreisträgers für Literatur.

Ľubomír Feldek
Wie der Riese Holzbrech König geworden ist
Schauspiel
Neues Gebäude, Schauspielsaal

Ein Märchen für die ganze Familie über mutige Prinzessinen, freche Drachen, starke Freundschaften und die geschickte Laktibrada

Chanoch Levin
Winter Wedding
Schauspiel
Neues Gebäude, Studio

Eine magische Komödie über ungewöhnliche Hochzeitsvorbereitungen.

Wurzeln – Poetischer Abend mit Musik von Martin Geišberg
Schauspiel
Neues Gebäude, Der Blaue Salon

Ein Musikabend mit der Poesie von Elisabeth Wittgruber und Musik von Martin Geišberg