LA FILLE MAL GARDÉE

Frederick AshtonJohn LanchberyLouis Joseph Ferdinand Hérold

LA FILLE MAL GARDÉE

Ballett

Ein heiterer Titel in zwei Akten für die ganze Familie

Neues Gebäude, Opern- und Ballettsaal
Der klassische Ballettitel für die gesamte Familie begann seine Geschichte bereits im Jahr 1789 zu schreiben. Die zeitgenössische Inszenierung des Balletts La fille mal gardée, die von der vergeblichen Mühe der Witwe Simone handelt, die ihre Tochter von der Liebe zum jungen Bauer abbringen will, trägt die Handschrift des Choreografen Frederick Ashton. Das beliebte komische Ballett mit wunderschönen Pas de Deux, großen Charaktertänzen des Corps de Ballet und humorvollen mise-en-scènes kehrt nach dreißig Jahren auf die Bühne des SND zurück. Ashtons Inszenierung mit dem musikalischen Arrangement von John Lanchbery und der originellen Ausstattung von Osbert Lancaster zählt zu den am Häufigsten aufgeführten Inszenierungen und ist ein Prachtstück im Repertoire von zahlreichen Ballettensembles weltweit.
 
Vorstellungsdauer: 2 Stunden mit einer Pause
 
Premiere am 18. November, 2022
 
Wollen auch Sie unter den Ersten sein, die wissen was im SND los ist?

Inszenierungsteam

Choreographie Frederick Ashton
Musikalische Gestaltung John Lanchbery
Bühne und Kostüme Osbert Lancaster
Musikalische Leitung Kevin Rhodes
Künstlerische Supervision der Inszenierung Jean-Pierre Gasquet